Webiprog

Arten von Shopware Artikel Konfiguratoren

Arten von Shopware Artikel Konfiguratoren

Arten von Shopware Artikel Konfiguratoren

Mittlerweile haben wir 4 Haupttypen von Shopware Produkt Konfiguratoren klassifiziert. Jeder von Typen dient einem anderen Zweck, aber der Kernnutzen ist bei allen 4 Typen derselbe. Bei der Wahl, welcher Shopware Produktkonfigurator am besten zu Ihrem Unternehmen passt, ist es wichtig, einige Faktoren wie die Zielgruppe und die langfristigen Geschäftsziele zu bewerten. Bedenken Sie auch, dass je komplexer Ihr Produkt wird, desto komplexer muss auch Ihr Konfigurator sein.

1. Marketing Shopware Artikel Konfigurator

Der Zweck eines Marketing-Shopware Konfigurators ist es, ein komplexes Produkt visuell darzustellen, welches sonst mit herkömmlichen Dokumenten nicht präsentiert werden könnte. Er wird nicht zur Erstellung von Angeboten und genauen Preisermittlung verwendet, erfüllt aber seinen Zweck voll und ganz.

Hauptsächlich wecken sie die Kreativität Ihrer Zielgruppen. Sie werden in der Lage sein, sich vorzustellen, wie das Endprodukt aussehen wird, und wenn wir über einige komplexe Produkte sprechen, dann ist es wirklich praktisch.

Ein solches Produkt ist die Gebäudefassade. Nun ist die Darstellung einer Gebäudefassade mit herkömmlichen Dokumenten nicht wirklich einfach und ehrlich gesagt kann man mit einem Shopware Produktdesigner Plugin sie viel besser visualisieren.

Sehen Sie sich dieses Beispiel eines Marketing-Konfigurators an – Alucobond Facademaker. Er dient als Inspiration für Architekten und Ingenieure, die an einem Fassadenprojekt arbeiten. Das Endziel dieser Marketing-Produktpersonalisierung ist es, sicherzustellen, dass sowohl Architekten als auch Ingenieure Alucobond als ihren idealen Anbieter von Fassadenlösungen sehen. Und sie machen einen großartigen Job!

2. Kommerzieller Produktkonfigurator

Diese besondere Art von Shopware Konfiguratoren ist in der eCommerce-Branche weit verbreitet. Die meisten von uns sind dieser Art von Shopware Produktindividualisierung im Laufe ihres Lebens schon begegnet und einige von ihnen haben einen so großen Eindruck hinterlassen, dass wir uns sofort mit der Marke verbunden fühlen.

Ein kommerzieller Produktdesigner bietet einen direkten Verkauf oder ein detailliertes Angebot, auf das Ihr Vertriebsmitarbeiter sofort reagieren und das Geschäft abschließen kann. Ein beliebtes Beispiel ist die Nike ID (jetzt bekannt als Nike by You), die es Kunden ermöglicht, ihr neues Paar Schuhe bis ins kleinste Detail zu individualisieren.

Aber werfen wir nun einen Blick auf ein anderes Beispiel – Tesla! Elon Musk hat nicht nur eine Elektrofahrzeug-Revolution gestartet, sondern auch die Art und Weise, wie wir Autos kaufen, neu erfunden. Dieser 3D-Produktkonfigurator ermöglicht es Ihnen, Ihren Tesla vollständig anzupassen und alle Änderungen in Echtzeit zu sehen. Ein außergewöhnliches Beispiel!

3. Technische Shopware Produkt Konfiguratoren

Technische Designer Tools geben sich die größte Mühe, wenn es um Details geht. Ihnen fehlt vielleicht die realistische Visualisierung von Marketing- und kommerziellen Konfiguratoren, aber sie decken die Produktvariationen besser ab als die zuvor genannten Produktkonfiguratoren. Diese Art von Visualisierungs- und Individualisierungs-Tools wird häufig im B2B-Vertrieb eingesetzt. Wenn Sie also im B2B-Bereich tätig sind, ziehen Sie diesen in Betracht, wenn er Ihren Anforderungen entspricht!

Wie gesagt, sie machen einen unglaublichen Job, wenn es darum geht, Stücklisten und sogar CAD-Dateien zu generieren, die für die Fertigung benötigt werden! Hier ist ein großartiges Beispiel für einen technischen Produkt Konfigurator. Habitat 21, ein Unternehmen, das sich auf modulare Häuser spezialisiert hat, verwendet ein technisches Produkt Designer Tool, um den Benutzern den Bau ihrer eigenen Häuser zu ermöglichen.

4. Interne Konfigurationswerkzeuge

Diese Art von Shopware Konfigurator wird möglicherweise nicht im Direktvertrieb eingesetzt, da sein Hauptzweck darin besteht, CAD-Ingenieure und Designer bei der Kommunikation mit Entscheidungsträgern und Maschinenbedienern zu unterstützen. Kollaborationsfunktionen sind für diese Art von Produktpersonalisierung von entscheidender Bedeutung. Wenn also die Art Ihres Unternehmens eine regelmäßige Kommunikation zwischen Ingenieuren, Konstrukteuren und Entscheidungsträgern beinhaltet, sollten Sie das Produkt Designer Tool in Betracht ziehen!

Die vollständige Information über das Produkt ist in diesem Fall zu komplex, so dass diese Werkzeuge sie nie vollständig enthalten. Das Ziel ist es, Partikelprozesse zu modellieren und zu optimieren und stärkere Verbindungen zwischen mehreren Beteiligten zu schaffen.

Sehen Sie sich zum Beispiel das von ShapeDiver entwickelte Tool an. Ein Architekturbüro – Skidmore, Owings and Merril LLP – verwendet es, um die Entscheidungsfindung in ihrem Team zu erleichtern. Und es funktioniert wirklich gut für sie!

Mehr Information: SHOPWARE PRODUKT KONFIGURATOR

Sollten Sie einen Konfigurator benötigen, lassen Sie sich über kompetente Shopware Agentur beraten. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und holen Sie sich eine ausreichende Auskunft ein, um die richtige Entscheidung zu treffen.

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie Nutzung zu.