Webiprog

Page Speed Insights: So verbessern Sie Ihren Google Page Speed Score

Page Speed Insights: So verbessern Sie Ihren Google Page Speed Score

Wenn Benutzer auf Ihre Website zugreifen, möchten sie sicherstellen, dass Ihre Besucher eine positive Erfahrung machen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Warum die Page Speed wichtig ist
  2. Google Page Speed Insights
  3. So verwenden Sie Google Page Speed Insights
  4. Google Page Speed Insights Wertungsliste
  5. Wie man den Page Speed Insights-Score verbessert
  6. PageSpeed Insights vs. Page Speed Service

Ein Faktor, der eine entscheidende Rolle spielt, um Nutzern ein tolles Erlebnis zu bieten, ist die Page Speed. Mit einem kostenlosen und einfach zu bedienenden Tool wie Google Page Speed Insights können Sie Ihre Page Speed sofort feststellen und erhalten außerdem nützliche Ratschläge zur Verbesserung Ihrer Google-Page Speed.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie weiter, denn dieser Artikel behandelt:

  • Warum die Page Speed wichtig ist
  • Wie Sie Page Speed Insights verwenden
  • Wie Sie Ihre Google-Page Speed verbessern können
  • Und noch mehr

Wenn Sie Hilfe benötigen, um Ihre Website schneller zu machen, bietet WebiProg Dienstleistungen zur Optimierung der Page Speed an, die Ihre Nutzererfahrung sowie den Google Page Speed Insights Score verbessern können.

Kontaktieren Sie uns online oder rufen Sie uns noch heute unter  +49 (0) 173 659 14 88 an, um noch mehr darüber zu erfahren!

Warum ist die Page Speed wichtig?

Sie haben vielleicht schon gehört, dass die Page Speed wichtig ist, aber warum spiele es wirklich eine Rolle? Es gibt zahlreiche Gründe, warum die Page Speed für Ihr Unternehmen wichtig ist.

  1. Benutzer hassen langsame Seiten

Mit wachsendem Internet steigt auch die Erwartung an schnell ladende Seiten. Benutzer erwarten, dass Ihre Seite innerhalb von Bruchteilen geladen wird, weil sie ihre Informationen so schnell wie möglich haben wollen.

„Unternehmen verlieren Leads,

weil Nutzer nicht auf das Laden von Seiten warten wollen.“

Das bedeutet, dass Unternehmen mit langsam ladenden Seiten Leads . Wenn Ihre Website nicht so schnell lädt wie andere, finden Ihre Interessenten alternative Seiten, die schneller laden.

Die Page Speed ist besonders wichtig für Ihre mobilen Besucher. Viele Benutzer führen mobile Suchen durch, weil sie schnelle Ergebnisse wollen. Sie müssen deshalb sicherstellen, dass Ihre Seite schnell lädt, damit diese Nutzer auf Ihrer Seite bleiben und mehr über Ihr Unternehmen erfahren.

  1. Benutzer verbringen weniger Zeit auf Ihrer Seite, wenn diese langsam ist

Wenn Ihre Seite nicht schnell geladen wird, werden die Benutzer weniger Zeit auf Ihrer Website verbringen. Auch wenn zu Beginn das Interesse groß ist, sinkt dieses mit jeder zu langsam ladenden Seite rapide. Viele Besucher haben keine Zeit und vor allem keine Lust, jedes Mal warten zu müssen.

Sie werden Leads verlieren, weil Ihre Seiten zu lange brauchen, um Ihre Interessenten mit Informationen zu versorgen. Wenn viele Leads Ihre Seite verlassen, weil diese zu langsam lädt, erhöht sich dadurch Ihre Absprungrate!

Dies wird sich negativ auf das Ranking Ihrer Website auswirken und es Ihnen erschweren, mehr Zielgruppen zu erreichen. Damit Leads interessiert und auf Ihrer Seite bleiben, müssen Sie sicherstellen, dass die Seiten auf Ihrer Website schnell geladen werden.

  1. Auswirkungen auf Ihre Conversion Rate

Die Page Speed Ihrer Seite wirkt sich auf Ihre Conversion Rate aus. Da das Ziel Ihres Unternehmens darin besteht, Conversions zu erzielen, behindert Sie eine zu langsame Seite, weil ihnen dadurch Leads abwandern.

Im Umkerhschluss hat eine schnell ladende Seite großen Einfluss auf Conversions. Benutzer werden wechseln, weil Ihre Seite schnell lädt. Interessenten müssen nicht lange warten, bis die Seite geladen ist, um einen Kauf zu tätigen.

So wie Page Speed Ihre Conversion Rate beeinflusst, wirkt sich dies auch positiv auf Ihren Gewinn aus. Durch eine langsam ladende Seite können Ihnen täglich Tausende von Euro entgehen.

Im Durchschnitt steigert eine Verbesserung Ihrer Page Speed um eine Sekunde Ihre Conversion Rate um sieben Prozent. Wenn Sie 100 € pro Tag verdienen, entgehen Ihnen allein dadurch 2.555 € pro Jahr, wenn Ihre Seite nur eine Sekunde langsamer ist.

Ihr Unternehmen verliert also Gewinn, weil Ihre Seite um Sekunden langsamer lädt als die der Konkurrenz. Daher ist es wichtig, dass Sie in Beschleunigung Ihrer Website investieren, um keinen Gewinn zu verlieren.

  1. Auswirkungen auf Ihr SEO-Ranking

Wenn Sie Suchmaschinenoptimierung auch bekannt als Search Engine Optimization (SEO) betreiben, ist die Page Speed ein entscheidendes Element. Google hat erkannt, dass die Page Speed ein wichtiges Element für Nutzer ist und hat begonnen, die Page Speed zu einem Top-Ranking-Faktor für SEO-Nutzer zu machen.

Wenn Ihre Seite zu langsam lädt, wird Google Ihre Seite nicht höher ranken, um mehr Interessenten zu erreichen. Wenn Ihre Seiten schnell laden, verbessern Sie also Ihr SEO-Ranking.

Eine schnelle Ladezeit Ihrer Website wirkt sich positiv auf Ihr Suchmaschinen-Ranking und die allgemeine Lead-Generierung aus. Indem Sie Ihre Page Speed verbessern, ziehen Sie mehr wertvolle Leads für Ihr Unternehmen an.

  1. Es beeinflusst Ihre Qualitätsbewertung

Betreiben Sie eine Pay-per-Click (PPC)-Kampagne? Wenn ja, wirkt sich Ihre Page Speed ebenfalls auf die Qualitätsbewertung Ihrer Anzeige aus.

Wenn Sie eine PPC-Kampagne erstellen, bestimmen Ihr Maximalgebot und Ihre Qualitätsbewertung die Platzierung Ihrer Anzeigen. Wenn Ihre Qualitätsbewertung sinkt, senkt dies die Position Ihrer Anzeige und erhöht möglicherweise Ihre Kosten pro Klick (CPC).

„Langsame Seiten können die Qualitätsbewertung von Anzeigen senken, was zu höheren Kosten pro Klick und niedrigeren Conversion Rates führen kann.“

Die Qualitätsbewertung kann sinkt dadurch. Einfach erklärt heißt das, wenn Ihre Seiten zu langsam laden und Interessenten Ihre Anzeige für die eines Konkurrenten verlassen, weist Google darauf hin, dass Ihre Anzeige nicht die beste Wahl für Nutzer ist und ratet Ihre Anzeige dementsprechend niedriger.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Page Speed mehrere Bestandteile Ihrer Website beeinflusst. Konzentrieren Sie sich darauf, dass Ihre Seite schnell läuft, damit alle Aktionen reibungslos ablaufen.

  1. Der erste Eindruck zählt!

Wenn Benutzer zum ersten Mal auf Ihre Website kommen, möchten Sie ihnen einen positiven Eindruck von Ihrem Unternehmen vermitteln. Das Erstellen von schnell ladenden Seiten schafft Kompetenz bei Ihrem Publikum und zeigt, dass Ihr Unternehmen zuverlässig und schnell ist.

Alternativ kann eine langsam ladende Seite das genaue Gegenteil erzeugen. Interessenten werden Ihre Seite sofort wieder verlassen, um ein Unternehmen zu finden, das effizienter und professioneller wirkt.

Wenn Sie möchten, dass Benutzer Ihr Unternehmen als professionell ansehen, müssen Sie im ersten Schritt sicherstellen, dass Ihre Seite schnell läuft. Damit gehen Sie sicher, dass immer wieder neue Interessenten auf Ihrer Website landen und bleiben.

Da Sie nun wissen, warum die Page Speed für Ihre Website entscheidend ist, besteht der nächste Schritt darin, zu wissen wie man diese erzeugt.

Was ist Google PageSpeed Insights?

GooglePageSpeed Insights ist eines der besten Tools, um die Geschwindigkeit Ihrer Website zu bemessen und zu verbessern. Dieses Tool hilft Ihnen Probleme Ihrer Website zu erkennen und ermöglicht es Ihnen, Änderungen vorzunehmen und Ihre Website zu verbessern.

Mit PageSpeed Insights können Sie die Geschwindigkeit Ihrer Seiten auf der mobilen und der Desktop-Ansicht testen. Ihr PageSpeed Insights-Bericht enthält dann Empfehlungen zur Verbesserung Ihrer Google-Page Speed.

So verwenden Sie Google PageSpeed Insights

Wenn Sie PageSpeed Insights zum ersten Mal aufrufen, sehen Sie eine Leiste, in die Sie die URL Ihrer Website eingeben können. Nachdem Sie die URL Ihrer Homepage eingetragen habe, klicken Sie auf „Analysieren“. Google braucht ein paar Sekunden, um Ihre Website zu scannen.

Sie sehen dann zwei Registerkarten auf dem Bildschirm, wobei eine für Ihre mobile Website und die Andere für Ihre Desktop-Site ist. In jeder Registerkarte sehen Sie Ihre Punktzahl und Empfehlungen.

Innerhalb der Google PageSpeed Insights-Scorekarte

Wenn Sie auf den Ergebnisbildschirm von Google PageSpeed Insights gelangen, sehen Sie zwei Bewertungen.

Die erste ist Ihre Page Speed Bewertung, die andere ist Ihre Optimierungsbewertung.

Bewertung der Page Speed

Die Page Speed wird als schnell, durchschnittlich oder langsam angegeben. Ihre Optimierung wird als niedrig, mittel oder gut berechnet.

Als Erstes schauen Sie sich die Geschwindigkeit Ihrer Seite an. Wie Sie wissen, ist dies ein entscheidender Teil Ihrer Website. Wenn Sie die Bewertung „schnell“ haben, wird Ihre Seite nicht viele Änderungen benötigen, wenn überhaupt.

Bei Ihrer Seitengeschwindigkeit sehen Sie zwei verschiedene Zahlen:

  • First Contentful Paint (FCP): FCP misst, wie lange es dauert, bis Benutzer eine visuelle Antwort von Ihrer Seite sehen. Bei dem oben verwendeten Beispielfoto, sehen die Benutzer in einer Sekunde eine inhaltliche Reaktion.
  • DOM Content Loaded (DCL): DCL misst, wann Ihre HTML-Dokumente geladen sind. Ziel ist es, dass diese Zahl niedrig ist (wie 1,2 Sekunden im Beispielfoto), da dies zu einer niedrigeren Absprungrate führt. Wie bereits erwähnt, ist eine niedrigere Absprungrate ein gutes Zeichen für Ihre Leads und erhöht ebenso Ihr SEO-Ranking auf den Ergebnisseiten aller Suchmaschinen.

Optimierungsergebnis

Als Nächstes sehen wir uns Ihr Optimierungsergebnis an. Dieser Wert wird auf einer Skala von 0 bis 100 angezeigt.

Diese Punktzahl hängt davon ab, wie gut Sie gängige Vorgehensweisen implementieren, um die Leistung Ihrer Website zu verbessern. Etwas später zeigen wir Ihnen, wie Sie damit die Geschwindigkeit Ihrer Website verbessern können.

Ihr Optimierungswert konzentriert sich hauptsächlich auf zwei Bereiche:

  • Wie lange es dauert, um Inhalte „above-the-fold“ (im zuerst sichtbaren Bereich) zu laden.
  • Wie lange es dauert, bis die Seite vollständig geladen ist.

Wenn Sie PageSpeed Insights verwenden, erhalten Sie Optimierungsvorschläge, um Ihre Seite zu verbessern.

Sie erhalten Vorschläge wie die Vermeidung von Weiterleitungen, die Nutzung von Browser-Cache und die Beseitigung von „Render-Blocking above-the-fold“. Sie können diese Empfehlungen über einen separaten Link beheben.

Sie sehen auch Optimierungen, die auf Ihrer Site verwendet werden. Wenn Sie die Geschwindigkeit Ihrer Website verbessert haben, können Sie hier auch sehen ob und wie diese funktionieren.

Wenn Sie sich Ihren Bericht ansehen, können Sie ebenfalls sehen welche Elemente Sie bereits erfolgreich einsetzen. Dadurch sehen Sie auch, wie effektiv Ihre Verbesserungen wirken.

Wenn Sie sich Ihre PageSpeed Insights-Ergebnisse ansehen, beachten Sie Ihre Desktop- und Mobil-Ergebnisse. Diese Seiten sind unterschiedlich aufgebaut, sodass Sie unterschiedliche Werte sehen werden. Stellen Sie sicher, dass Sie beide Ansichten verbessern, damit Sie die besten Ergebnisse für Ihre gesamte Seite erhalten.

7 Tipps zur Verbesserung Ihrer PageSpeed Insights-Werte

Da Sie nun wissen, wie Sie Ihren Wert auf PageSpeed Insights erhalten, zeigen wir Ihnen jetzt, wie dieser gezielt verbessert wird. Es gibt zahlreiche Änderungen, die Sie an Ihrer Website vornehmen können, damit diese schneller läuft. Wir geben Ihnen dazu sieben Tipps:

  1. Optimieren Sie Bilder auf Ihrer Seite

Wenn Sie Ihre Page Speed verbessern möchten, müssen Sie die Bilder auf Ihrer Website optimieren. Während Bilder für den Gesamteindruck Ihrer Website enorm wichtig sind, wirken sich diese leider auch negativ auf die Geschwindigkeit der Webseite aus.

Bilder sind in der Regel große Mediendateien. Wenn Ihre Website geladen wird, dauert es seine Zeit diese Bilder zu laden, was Ihre Website verlangsamt und Interessenten von Ihrer Website abschreckt.

Dieser Effekt verstärkt sich noch mehr, wenn Sie bilderreiche Seiten. Je mehr Bilder, desto längere Ladezeit gilt hier die Faustregel.

Um dies zu verhindern, müssen Sie die Bilder auf Ihrer Seite optimieren. Sie können Bilddateien komprimieren, um dadurch eine schnellere Ladezeit zu erreichen.

  1. Verringern Sie die Anzahl und Größe von großen Dateien

Zusätzlich zu den großen Bilddateien sollten Sie allgemein die Anzahl großer Dateien auf Ihrer Website verringern. Neben der erhöhten Ladezeit verringern Große Dateien auch eine korrekte Darstellung der Seite insgesamt.

Wahrscheinlich haben Sie Dateien auf Ihrer Website, die für Ihr Publikum bestimmt sind. Wie z.B. Anleitungen, eBooks oder andere Informationsmedien.

Obwohl diese Medien für Ihre Benutzer hilfreich sind, können sie die Geschwindigkeit Ihrer Seite stark beeinträchtigen. Sie müssen diese Dateien komprimieren und ihre Anzahl begrenzen, um eine Verlangsamung Ihrer Page Speed zu vermeiden.

Soweit möglich, sollten Sie die Anzahl der großen Dateien auf Ihrer Website begrenzen. Lassen Sie nur solche Dateien auf Ihrer Website gespeichert, die für Ihr Publikum nützlich sind. Versuchen Sie hier, so gut wie möglich, die Dateigröße zu verringern, um die Seitengeschwindigkeit zu erhöhen.

  1. CSS, JavaScript und HTML minimieren

Wenn Sie Ihre Seite erstellen, verwenden Sie einen Code um diese zu programmieren. Dieser Code ist die Struktur Ihrer Site.

Es gibt Dinge, die Programmierer tun, die Ihre Seite verlangsamen können. Eines dieser Dinge ist das Hinterlassen von Kommas, Leerzeichen oder anderer Zeichen im Code. Diese unnötige Teile Ihres Codes können die Ladezeit Ihrer Seite verlangsamen.

Ihre Seite wird auch langsamer, wenn Kommentare im Code hinterlassen werden. Wenn ein Entwickler vergessen hat diese Kommentare zu entfernen, kann dies dazu führen, dass Ihre Seite langsamer wird. Dies ist der gleiche Fall mit nicht verwendeten Codes.

Insgesamt möchten Sie Elemente im Code loswerden, die nichts mit der Ausführung zu tun haben. Um die Geschwindigkeit Ihrer Seite zu verbessern, überprüfen Sie Ihren Code oder lassen Sie ihn von Ihrem Entwickler noch einmal durchzusehen, um diese unnötigen Überbleibsel zu entfernen.

  1. Weiterleitungen reduzieren

Wenn Sie Änderungen an Ihrer Website vornehmen, Seiten verschieben oder löschen, müssen Sie Weiterleitungen erstellen. Auf diese Weise können Sie Ihr Publikum leichter auf die richtigen Seiten leiten.

Dies kann jedoch im Nachhinein zu Problemen führen. Wenn Sie zu viele links haben, kann dies Ihre Seite verlangsamen da die Anzahl der HTTP-Anfragen steigt, was sich negativ auf die Geschwindigkeit auswirkt.

Dies wirkt sich auch auf mobile Nutzer aus. Wenn Sie zu viele Weiterleitungen haben, verlangsamen Sie Ihre Website für mobile Benutzer und verhindern, dass diese auf Ihren Seiten bleiben.

Sie können die Geschwindigkeit Ihrer Website verbessern, indem Sie die Anzahl der Weiterleitungen reduzieren, aber nur wenn es notwendig ist. Entfernen Sie nicht benötigte Weiterleitungen, um Ihre Zielgruppen weiterhin auf die richtigen Seiten weiterzuleiten.

  1. Browser-Caching verwenden

Wenn jemand eine Seite lädt, benötigt der Browser Zeit, um alles auf der Seite zu laden. Dazu gehören Dinge wie Bilder und JavaScript-Dateien.

Browser-Caching ist ein wichtiger Bestandteil zur Reduzierung der Seitenladezeit. Wenn Sie Browser-Caching verwenden, speichern Sie die Informationen vorübergehend. Mit Browser-Caching muss der Browser beim nächsten Zugriff eines Benutzers auf Ihre Seite, nicht die gesamte Seite neu laden.

Dies ermöglicht es Ihre Seite schneller zu laden und liefert ein schnelleres Erlebnis für Ihr Publikum. Verwenden Sie Browser-Caching für eine schnellere Seitenladezeit, um Interessenten auf Ihrer Website zu halten.

  1. Verwenden Sie ein Content Distribution Network (CDN)

Wenn jemand auf Ihre Website zugreift, liefert Ihr Server die Informationen an diese Person. Wenn sich Ihr Unternehmen in Hamburg befindet und jemand aus Australien auf Ihre Seite zugreift, müssen die Informationen den ganzen Weg zu der Person in Australien zurückgelegt werden. Dies bedeutet, dass das Laden Ihrer Seite Zeit in Anspruch nimmt, da die Informationen über eine weite Strecke transportiert werden müssen.

Mit einem CDN verhindern Sie, dass dies geschieht. Statt von Ihrem Server, kommen die Informationen vom am nächstgelegensten Server zu der Person, die auf die Informationen zugreift. Dies verkürzt die Ladezeit und ermöglicht Ihrem Publikum einen schnelleren Zugriff auf die Informationen.

Wenn Sie möchten, dass Ihre Seite schneller lädt, sollten Sie sich überlegen ein Content Distribution Network (CDN) verwenden, um Ihrem Publikum den Zugriff auf Informationen zu erleichtern. So stellen Sie sicher, dass Ihre Zielgruppe schneller und einfacher auf Ihre Informationen zugreifen kann und verkürzen die Seitenladezeit.

PageSpeed Insights vs. Page Speed Services

PageSpeed Insights ist ein großartiges Tool, das Ihrem Unternehmen hilft, die Geschwindigkeit der Webseite zu verbessern. Es gibt Ihnen die Möglichkeit, Probleme zu erkennen und Änderungen vorzunehmen.

Wenn es darum geht, die Geschwindigkeit einer Webseite zu verbessern, haben Sie zwei Möglichkeiten. Sie können PageSpeed Insights verwenden, oder Sie können in PageSpeedServices investieren.

Was ist der Unterschied?

„PageSpeed Insights setzt voraus, dass Sie die empfohlenen Änderungen vornehmen. Page Speed Services machen die Änderungen für Sie.“

Wenn Sie PageSpeed Insights verwenden, müssen Sie die Änderungen selbst durchführen. Vorschläge werden von Google bereitgestellt, aber Sie müssen die Änderungen selbst vornehmen.

Wenn Sie kein Team dafür haben, das damit Erfahrung hat, müssen Sie die Zeit und Mühe selbst aufwenden, um diese Änderungen vorzunehmen. Dies kann schwierig sein, da Sie sich eigentlich auf andere Aspekte Ihres Geschäfts konzentrieren müssen. Es ist insbesondere eine Herausforderung, wenn Sie keine Erfahrung mit dem Codieren und Ändern Ihrer Website haben.

Wenn Sie jemanden beauftragen, die Page Speed für Ihr Unternehmen zu verbessern, wird dies zwar Kosten verursachen, Ihnen aber Zeit fürs Management Ihrer Firma lassen. Ein digitales Marketing Unternehmen analysiert Ihre Page Speed und nimmt die notwendigen Änderungen vor.

Sie müssen entscheiden, welche Option für Ihr Unternehmen besser ist. Wenn Sie das Personal haben, um die Änderungen zu implementieren, können Sie PageSpeed Insights dafür verwenden. Wenn Sie andererseits nicht die Erfahrung oder die Zeit haben, Ihre Website selbst zu modifizieren, können Sie sich auf ein digitales Marketing Unternehmen verlassen welches die notwendigen Korrekturen vornimmt.

WebiProg ist ein Top-Unternehmen für die Optimierung der Page Speed

Ihre Page Speed ist ein wichtiger Teil Ihrer Website. Sie möchten eine schnell laufende Website haben, damit Sie Leads auf Ihrer Seite behalten. Wir, die WebiProg SEO Shopware Agentur, wissen, wie wir Ihre Website optimieren, damit Leads länger auf Ihrer Seite verweilen.

Wir sind ein Full-Service-Unternehmen für digitales Marketing, das sich auf die Optimierung der Page Speed spezialisiert hat. Wir haben ein Team von 30+ Experten, die sich dieser Aufgabe widmen. Unser preisgekröntes Team sorgt dafür, dass Ihre Seite schnell und effizient läuft. So bleiben Leads auf Ihrer Website.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Unternehmen sind, das Ergebnisse erzielt, brauchen Sie nicht weiter zu suchen. Wir konzentrieren uns darauf, den Erfolg unserer Kunden vor alles andere zu stellen.

Unsere Kunden schätzen die Arbeit, die wir leisten. In der Tat haben wir viele Kundenfeedbacks aus einer Vielzahl von Branchen. Vergleichen Sie und überzeugen Sie sich selbst, wie es ist, mit einem Top-Unternehmen wie WebiProg zusammenzuarbeiten!

Steigern Sie noch heute, Ihre Google-Page Speed

Wenn Sie bereit sind, Ihre Google-Page Speed zu verbessern, um mehr Leads und Conversions zu erzielen, sind wir für Sie da. Kontaktieren Sie uns online oder rufen Sie uns noch heute unter +49 (0) 173 659 14 88 an, um mit einem erfahrenen Berater über Ihren maßgeschneiderten Plan zur Optimierung ihrer Website zu sprechen.

Wir freuen uns darauf, auch Ihrem Unternehmen Wachstum zu bescheren!